MSC Ausfahrt

Samstag, 21.September bis Sonntag, 22. September 2013   Flyer zum Download 

Nach Unterfranken in die Regierungshauptstadt Würzburg

Abfahrt mit Reisebus:           Samstag, 21.09.13 um 6.00 Uhr am Volksfestplatz Neustadt

Rückkehr:                              Sonntag, 22.09.13 um ca. 20.00 Uhr am Volksfestplatz Neustadt

 

Samstag, 21.09.13

6.00 Uhr                      Abfahrt

ca. 8.00 Uhr                Weißwurstführstück Nähe Ansbach

ca. 9.30 Uhr                Besichtigung  der mittelalterlichen Stadt Rothenburg ob der Tauber

ca. 14.00 Uhr              Weiterfahrt zum Hotel Vogelsang*** in Zellingen-Retzbach

ca. 15.00 Uhr              Check In im Hotel

ca. 16.00 Uhr              Besichtigung eines Weinguts mit Weinprobe

19. 00 Uhr                   Abendessen mit Drei Gang Menü im Hotel Vogelsang***

                                    anschließend Gemütliches Beisammensein

 

Sonntag, 22.09.13

8.00 Uhr                      Frühstück

9.00 Uhr                      Abfahrt nach Würzburg

9.30 Uhr                      Stadtrundfahrt  mit Führung und anschließender Besichtung der Altstadt                                               

                                    mit Residenz

12.30 - 14.30 Uhr       Zur freien Verfügung

14.30 Uhr                    Rückfahrt

17.30 Uhr                    Abendessen in Beilngries

ca. 20.00 Uhr              Rückkehr in Neustadt       

Leistungen:   Busfahrt incl. 1 Übernachtung im Hotel Vogelsang *** mit Frühstück und  

                          3 Gang Menü und Stadtrundfahrt und –führung in Würzburg

                          pro Person im DZ 61,00 €

                          pro Person im EZ 78,00 €

 

Eintritte:          Wenn gewünscht Stadtführung Rothenburg ob der Tauber, Weinprobe und                  

                           Eintritt Residenz werden gesondert berechnet.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 25.August 2013.

Bei Hans Kirchhammer, Tel. 0171/4 11 99 90 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es besteht nur eine begrenzte Zimmeranzahl zur Verfügung!      


 
Jahreshauptversammlung 2013
 
Nach mehreren Jahren als Ausrichter von Qualifikationsläufen zur U21 Einzelweltmeisterschaft findet heuer erstmals ein Semifinale 1 zur Mannschafts-Weltmeisterschaft in Neustadt statt.

Dies konnte Rennleiter Max Saliger bei der Jahreshauptversammlung des Motorsportclub Neustadt e.V. im ADAC berichten. 1. Vorsitzender des MSC Neustadt, Karl Zettl, konnte im Gasthof Gigl-Waldhier die zahlreich erschienen Mitglieder begrüßen. Anschließend gab er ein kurzes Resümee über das vergangene Clubjahr. Zettl freute sich über das erfolgreich durchgeführte Speedway-Weltmeisterschaftsrennen der Junioren, das wieder mit großem Erfolg ausgetragen wurde.

Auch auf den schrecklichen Unfall beim letzten Rennen, der dennoch glimpflich ausgegangen ist, ging er ein. Er lobte besonders den guten Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb des MSC. Bei allen sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen sind die vielen Helfer immer präsent. Zum Schluss seiner Ausführungen dankte er allen Mitgliedern, Helfern und besonders den Sponsoren für ihre tatkräftige Unterstützung, die der MSC jedes Jahr aufs Neue erfährt. Nach dem Kassenbericht vom Schatzmeister Hermann Götz, gab Rennleiter Max Saliger einen Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie einen Ausblick für das kommende Speedwayjahr 2013.

Nach mehreren Jahren als Ausrichter von Junioren Qualifikationsläufen zur U21 Einzelweltmeisterschaft konnte heuer erstmals ein Semifinale 1 zur U21 Mannschafts-Weltmeisterschaft nach Neustadt geholt werden. Termin ist der 27./28. April, dabei gehen mit USA, Dänemark, Australien und Deutschland vier Nationen an den Start. Wenn auch die Fahrer der anderen drei Nationen noch nicht feststehen, so nominierte Teamchef Rene Schäfer für Deutschland vorläufig folgende sieben Fahrer: Valentin Grobauer, die Brüder Erik und Mark Riss, die beiden Söhne von Gerd Riss, Danny Massen, Michell Hofmann und Rene Deddens, die alle drei schon im letzten Jahr in Neustadt am Start waren, sowie Andre Mochner.

Es wird mit Sicherheit wieder ein spannendes und hochkarätiges Speedwayrennen geben, so Saliger, zumal nur das Siegerteam bzw. das zweite punktbeste Team ins Finale am 28. September in Pardubice (Tschechien) einzieht. Das zweite Semifinale findet am 25. Mai in Gdansk in Polen statt. Dabei gehen die Teams aus England, Russland, Schweden und Gastgeber Polen an den Start. Weitere Berichte erfolgten vom Verkehrsreferenten Eduard Kammerer, vom Kart -Abteilungsleiter Fred Süßbauer, vom Touren- und Gesellschaftsleiter Ludwig Bindorfer und von den Oldies berichtete Dieter Heinemeyer.

Anschließend gab Hans Kirchhammer eine Vorschau auf das Vereinsjahr 2013, das von vielen gesellschaftlichen Ereignissen geprägt ist.

MSC NEWS

 

MSC Neustadt startet zu einer Fahrt ins Blaue.

Die diesjährige Fahrt des MSC Neustadt ins Blaue führt uns heuer ins “Schwäbische”. Die Entfernung beträgt 145 Kilometer, die Fahrzeit eine Stunde und 45 Minuten. Abfahrt ist am Sonntag, 6. August, pünktlich um 8 Uhr am Volksfestplatz in Neustadt. Das Programm: Es wird ein tolles Kurkonzert besucht, über die Kurpromenade geschlendert und um circa 12.15 Uhr in einem wunderschönen Gasthof mit guter, bayerischer Küche die Mittagspause eingelegt. Weiter wirde der belebte Marktplatz besucht, wo sich die Teilnehmer des Ausfluges noch einen Kaffee oder ein schönes Eis gönnen. Die Rückfahrt ist gegen 16 Uhr vorgesehen. Aus organisatorischen Gründen wird um verbindliche Anmeldung im Hotel Eisvogel unter Telefon (0 94 45) 96 90 gebeten. Wer nicht selbst fahren will, dem steht bei Bedarf ein Kleinbus zur Verfügung.

aktuelle Berichte 2017:

Deutschland vereidigt Platz eins beim Speedway Vierländerkampf

Die Deutschen Fahrer sind heiß aufs Speedwayrennen in Neustadt/Do

Freikarten für Kinder und Jugendliche 2017

"Wenn die Piste staubt" Speedway am 30.04.2017

Jahreshauptversammlung 2017

Fans dürfen sich auf heiße Speedway-Drifts freuen

Berichte 2016:

Der MSC Neustadt trauert um Max Saliger 

Karl Zettl - Ein Leben für den Motorsport

Oldtimer-Rallye legt einen Neustart hin

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2016