Chronik des MSC Neustadt 

 

1. Von der Gründung bis zu den ersten Erfolgen – die Anfänge des MSC Neustadt

Mei liaba, heit i's g'scheit kalt drauß'n—

Posthalter, host scho warm ei'g'hoazt—
Posthalterin, hast a'guate Brotzeit im Haus—
also nacha, Männer sitzt's eich nieda—
heit ham's no was Wichtigs ausz'macha

... So oder ähnlich konnte sich der Dialog zugetragen haben, als sich in den ersten Februartagen des Jahres 1951 einige begeisterte Motorsportfreunde im Hotel Post in Neustadt zusammenfanden, um über die Gründung eines Motorsportclubs im ADAC in der Stadt Neustadt zu sprechen. Es waren, wie man landläufig sagt ,,die Männer der ersten Stunde“, seit vielen Jahren erfahrene und interessierte Motorsportfreunde, die sich zum Ziel gesetzt hatten, in Neustadt eine Vereinigung von Kraftfahrern und Motorsportfreunden auf Vereinsebene ins Leben zu rufen.

Es waren dies:

Andreas Erdl, Hotelier

Max Euringer, Fuhrunternehmer

Josef Pollin, Kfz-Meister und Fahrlehrer

In diesem kleinen Kreis war man sich an diesem ersten Abend sehr rasch darüber einig, in Neustadt einen Motorsport-Club im ADAC zu gründen und dazu unverzüglich die notwendigen Schritte im Einvernehmen mit dem ADAC Gau Südbayern einzuleiten. Die drei Motorsportfreunde, selbst seit Jahren bereits aktiv im benachbarten Orts-Club tätig, nahmen also mit dem Gau Südbayern des ADAC Verbindung auf, um Näheres über die Voraussetzungen zur Vereinsgründung zu erfahren. Die Bemühungen waren erfolgreich, denn bereits am 20. Februar 1951 fand dann im Hotel Post in Neustadt/Donau die Gründungsveranstaltung statt, zu der der damalige Geschäftsführer Lehner, bei allen Mitgliedern des Gaues ,,Papa Lehner“ genannt, nach Neustadt kam, um die versammelten Mitglieder über die Ziele und die Arbeit des ADAC aus erster Hand zu informieren.

In dieser Veranstaltung wurde bereits die erste Vorstandschaft gewählt. Sie bestand aus:

1. Vorsitzender: Dr. Hans Auers, prakt. Arzt

2. Vorsitzender: Andreas Erdl, Hotelier

Schriftführer: Sebastian Ringistetter, Stadtinspektor

Schatzmeister: Hans Englert, Sparkassenleiter

Sport- und Tourenleiter: Max Euringer, Fuhrunternehmer

Stellv. Sportleiter: Josef Pollin, Kfz-Meister u. Fahrlehrer

Beisitzer: Anton Treffer, Steinbruchbesitzer

Kassenprüfer: Alfons Kirzinger, Fabrikant

Das in der ausgezeichnet besuchten Gründungsversammlung Gehörte war damals sicherlich auf fruchtbaren Boden gefallen, denn im März 1951 zählte der Motorsportclub Neustadt a. d. Donau bereits 104 Mitglieder.

Der Motorsportclub Neustadt a. d. Donau im ADAC war also gegründet. In der Folgezeit bestand die Vereinsarbeit vornehmlich in regelmäßigen monatlichen Zusammenkünften in Form von Clubabenden. Als Vereinslokal hatte man das Hotel Post bestimmt. 1. Vorsitzender Dr. Hans Auers, ein Mann der Gesellschaft, verstand es außerordentlich gut, diese Zusammenkünfte nett und interessant zu gestalten.