Aktion MSC Neustadt verschenkt Karten für das Speedwayrennen.
Die Zuschauer können ganz nah dran sein am Rennen.
 
Keine lange Weile soll es für das Wochenende am 29./30. April für alle Kinder und Jugendliche im Landkreis Kelheim geben. Grund dafür ist, dass sich alle Schulkinder von Sechs bis 16 Jahre Freikarten fürs Neustädter Speedwayrennen sichern können. Am Mittwoch in der Rundschau erscheint eine Anzeige zum Ausschneiden, diese gilt dann als Freikarte fürs Speedwayrennen am Sonntag, 30. April im Neustädter Anton-Treffer Stadion.

“Wir versuchen den jungen Menschen den Speedwaysport dadurch näher zu bringen”, so MSC Vorstand Karl Zettl. Man muss nicht stundenlang vor dem Fernseher oder Computer sitzen, sondern sich mit Sport und Kultur vertraut machen. Oftmals scheitert es an finanziellen Mitteln, so gibt's Freikarten, die am nächsten Sonntag beim Internationalen Speedwayrennen für alle Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre gelten.

Start ist um 14 Uhr im Anton-Treffer-Stadion in Neustadt/Do, mit den Teams aus Dänemark, Schweden, Polen und Deutschland. Für Deutschland geht der Grand Prix Sieger vom Neuseeland-Rennen 2014, Martin Smolinksi mit Teamkollegen vom AC Landshut Sandro Wassermann, sowie den Riss-Brüdern Mark und Erik ins Rennen. Bereits ab 11 Uhr findet das Training statt.

Das deutsche Team steht dann am Sonntag ab 12,30 Uhr bei einer Autogrammstunde den Fans Rede und Antwort. Ferner können die Fans sich auch im Fahrerlager umsehen und den Speedway-Cracks über die Schultern schauen. Am Samstag, den 29. April wird das Nachwuchsrennen des ADAC Bahnsport Bayern Cup ab 14 Uhr ausgetragen. Dabei gehen die Nachwuchs-Mannschaften vom MSC Olching, AC Landshut, AMC Haunstetten und dem MSC Abensberg an den Start. Dazu ist der Eintritt frei. (zfi)

Impressum