Speedway Aktuell - 2019

Martin Smolnski dominierte erneut in Neustadt/Donau. Dänemark vor Deutschland im Speedwayduell der Nationen
Ergebnisse 4-Länder-Kampf 2019

  • 1. Dänemark (39 Punkte)
    • Nikolaj B. Jakobsen (11 Punkte)
    • Rene Bach (11 Punkte)
    • Emil Portner (6 Punkte)
    • Matias Nielsen (11 Punkte)
  • 2. Deutschland (35 Punkte)
    • Martin Smolinski (15 Punkte)
    • Sandro Wassermann (4 Punkte)
    • Danny Maßen (7 Punkte)
    • Michael Härtel (9 Punkte)
  • 3. England (27 Punkte)
    • Edward Kennett (11 Punkte)
    • Stefan Nielsen (8 Punkte)
    • Kyle Newman (4 Punkte)
    • Alfie Bowtell (4 Punkt)
  • 4. Polen (19 Punkte)
    • Damian Pawliczak (5 Punkte)
    • Jakub Osyzka (4 Punkte)
    • Sebastian Niedzwiedz (6 Punkte)
    • Mateusz Tonder (4 Punkte)

» Ergebnisse im PDF-Format (neuer Tab)

» Zum Liveticker (Archiv)

Ergebnisse ADAC Bayerncup 2019
  • 1. BBM München - 61 Punkte
  • 2. MSC Olching - 46 Punkte
  • 3. AC Landshut - 40 Punkte
  • 4. MSC Abensberg - 34 Punkte

(Fotos/Bericht v. Anton Fischer) Dänemark gewann den Neustädter Vierländervergleich im Anton-Treffer-Stadion, vor den Gastgebern und England. Platz vier ging noch an das polnische Team.

Die vielen Zuschauer im Neustädter Anton-Treffer-Stadion, waren schier aus dem Häuschen, als Superstar Martin Smolinski im vorletzten Lauf seinen fünften Sieg im fünften Rennen einfuhr. Sie sahen nicht nur ein spannendes und umkämpftes Speedwayrennen, bei gutem Wetter, das ohne Regen über die Bühne ging, sondern einen gut aufgelegten Martin Smolinski. Nicht nur, dass er am Vortag beim Speedway-Euro-Championship in der ersten Quali-Runde mit dem 4. Platz in Gorican in Groatien ausschied, trug er am nächsten Tag in Neustadt mit seinen fünf Start-Ziel-Siegen dazu bei, dass Deutschland den 2. Platz erreichte. Dabei dominierten am Sonntag erneut die Dänen, wobei der Titelverteidiger England vor den Polen auf Platz vier landete.

Zum erneuten Titel für Deutschland, reichte es trotz einer Superleistung von Martin Smolinski nicht. Mit seinen fünf Siegen und 15 Punkten, trug er zum Endergebnis von 35 Punkten bei, doch seine Mitstreiter, Michael Härtel, Danny Maaßen und Sandro Wassermann kamen mit der Bahn nicht ganz so gut zurecht und brachten insgesamt nur 20 Punkt auf das Deutsche Konto. Sieger wurden mit 39 Punkten die Dänen, die an diesem Sonntag einen guten Lauf hatten. Bereits abgeschlagen, folgte der Titelaspirant von 2018, die Engländer mit 27 Punkten, wobei Edward Kennett mit 11 Punkten noch der Beste Pilot war. Mit 19 Punkten belegten die Polen den letzten Platz. Die Junge Truppe aus dem polnischen Team von Martin Smolinski, musste mit mehreren Ausfällen kämpfen, wobei sich im letzten Lauf noch Sebastian Niedzwietz bei einem Sturz an der Schulter verletzte.

Während die Deutschen mit Superstar Martin Smolinski vom AC Landshut die optimale Punktzahl von 15 erreichte, kamen seine Teamkameraden Michael Härtel (9), Danny Maaßen (7) und Sandro Wassermann (4) auf insgesamt 35 Punkte. Besser verteilt haben es dabei die Sieger, das Team Dänemark, hier waren Nikolaj B. Jakobsen (11), Rene Bach (11) und Matias Nielsen (11) sowie Emil Portner (6) Punkte erfolgreich und am Ende siegten sie verdient mit 39 Punkten. Von Anfang an war es ein Kopf an Kopf Rennen, das von Head zu Head die Führung wechselte, was ganz im Sinne der Zuschauer bis zum Ende war. Als Laufbester, gewann Martin Smolinski am Ende auch noch den Max Saliger Gedächtnislauf der Besten vier Besten Fahrer.

Bilder